header-news

Knecht Baustoffe GmbH

CH-5326 Schwaderloch

04.04.2014 Neuer Mischer

Neues FahrzeugAm 04. April 2014 durfte die Knecht Baustoffe GmbH einen neuen Mischer in den Fahrzeugpark aufnehmen. Dies wurde ausgiebig mit der ganzen Belegschaft gefeiert.

 

Knecht Baustoffe GmbH mit neuem Fahrzeug

Eines der ersten Baufahrzeuge der neuen Renault Trucks, ein C 460, ging an die Knecht Baustoffe GmbH, Schwaderloch. Nachdem der Fahrmischer bei Peter Winterthur aufgebaut worden war, folgte die Ablieferung durch die Garage Wisler in Schönenwerd – ein ziemlich familiäres Ereignis.

Fragt man einen Automobilisten nach seinen Gedanken in Zusammenhang mit der Ortschaft Schwaderloch, so erhält man wohl Begriffe zurück, wie „lange Gerade", „Tempo 60" oder vielleicht „Geschwindigkeitsbusse". Dabei hat die Schwaderloch einen feinen Blickfang: den Fuhrpark der Knecht Baustoffe GmbH. In grau, mit blauen Streifen (ursprünglich waren die Firmenfahrzeuge konsequent grau - irgendwann ist ein blauer Streifen aufgetaucht – und geblieben), stehen die Baufahrzeuge verschiedener Marken jeweils imposant in Reih und Glied unmittelbar an der Hauptstrasse auf dem grossen Firmengelände. Dies allerdings nur in der Nacht und am Wochenende – da sonst sind die Fahrzeuge unterwegs am Fahren sind.

Neuer Truck für neuen Auftrag

Einer der ersten Baufahrzeuge der neuen Renault Trucks ging nun an den Familienbetrieb in Schwaderloch. Es handelt sich um einen vierachsigen Fahrmischer des Typs Renault C 460. Bestellt haben Firmenleiter Peter und seine Ehefrau Marina Knecht das Fahrzeug ab Katalog, da bislang ein solches Fahrzeug noch gar nie ausgeliefert wurde. Natürlich brauchte das ein wenig Mut. „Aber den haben wir aufgebracht, weil wir in die Garage Wisler aus Schönenwerd Vertrauen haben und selbstverständlich auch in Renault Trucks!", gibt das Paar zwei ehrliche und überzeugende Komplimente als Antwort.

Was an diesem neuen Fahrzeug auffällt, sind die saubere Verarbeitung, die kompakten Baumasse und die ausgeglichene und formschöne „Architektur". Alle Details stimmen. Die „Chemiefabrik", sprich die Auspuffanlage zur Abgasnachbehandlung, macht ebenfalls einen robusten Eindruck, geschaffen eben für eine Arbeit, die hin und wieder grob werden kann. Der neue Betonmischer ersetzt kein Fahrzeug in der Flotte, sondern wurde für bestimmte, spezielle Aufträge angeschafft.

Die „Aufnahme" in die Fahrzeugflotte wurde innerhalb des Familienbetriebes mit der ganzen Belegschaft gefeiert. Nach dem Eintreffen des Fahrzeuges wurde ein grosser Blumenbund am Kühlergrill angebracht und die Belegschaft konnte das Fahrzeug eingehend besichtigen. Das imposante Fahrzeug löste da und dort ein Staunen aus. Nachdem das Fahrzeug gesichtet wurde und Fotos gemacht waren, wurde es in
die Reihe der anderen Fahrzeuge geparkt. Die Belegschaft feierte den „Zuwachs" anschliessend in der Firmenhalle bei Grilladen und feinen Getränken.

In vierter Generation

Peter Knecht-Rüegsegger führt das Traditionsunternehmen nun in vierter Generation. Dieses handelt, wie sein Name verrät, mit Baustoffen, u.a. mit selbst hergestellten Zementröhren beispielsweise. Das ist das eine Standbein. Das andere sind Transporte für die bauverwandte Branche. Die Kundschaft reicht vom privaten Hausbesitzer, über grössere Bauunternehmungen bis hin zur öffentlichen Hand. Der Familienbetrieb
zählt zur Zeit fünfzehn Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Mehr als die Hälfte der Angestellten sind als Chauffeure im Einsatz. Weitere Informationen und Bilder über den „Empfang" des Fahrzeuges sowie die Knecht Baustoffe GmbH, insbesondere deren vielseitigen Dienstleistungen, sind auf der neuen Webseite www.knechtbaustoffe.ch publiziert.

Bilder vom Tag:


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.